www.feuerwehr-oberhenneborn.de
15.01.2014: LIONS Club Schmallenberg spendet der First-Responder-Einheit
In diesem Jahr prägte ein winterliches Motiv Oberhenneborn des Adventskalender des LIONS Clubs Schmallenberg. Fotografiert von Georg Ortmann, konnte dieser nun einen Betrag in Höhe von 500,- an ein Projekt seiner Wahl spenden. Er wählte dazu unsere First-Responder-Einheit aus und rundete den Betrag sogar auf 1.000,- auf!
20.12.2013: Notfallhelfer bekommen Warngerät
Unsere First Responder Einheit hat ab sofort zum Schutz der eigenen Einsatzkräfte einen Kohlenmonoxid-Warner bei jedem Einsatz dabei. Dabei handelt es sich um ein kleines Gerät, das permanent die Kohlenmonoxidkonzentration in der Umgebungsluft überprüft. Sollte die Konzentration einen für Menschen gefährlichen Wert überschreiten, gibt der CO-Warner akustisch und visuell einen Alarm aus. Kohlenmonoxid ist ein geruch- und geschmackloses Gas, welches bei einer zu hohen Konzentration in der Umgebungsluft für Menschen tödlich sein kann. Der Grund für die Anschaffung dieses CO-Warners sind die sprunghaft angestiegenen Suizidversuche mit Kohlenmonoxid, bei denen Einsatzkräfte zu Schaden gekommen sind, weil sie unwissentlich Räume mit einer zu hohen Kohlenmonoxidkonzentration betreten haben.
05.10.2013: Stadtfeuerwehrtag
Der diesjährige Stadtfeuerwehrtag der Stadt Schmallenberg wurde bei uns in Oberhenneborn ausgerichtet. Nachdem alle Einheiten aus dem Stadtgebiet und die Ehrengäste sowie die Jugendfeuerwehr eingetroffen waren begann um 16 Uhr der Gottesdienst in der Schützenhalle. Im Anschluss erfolgte ein kurzer Festzug zur Kirche, wo am Ehrenmal den verstorbenen Kameraden gedacht wurde. Im offizellen Teil gab es verschiedene Ansprachen und Beförderungen. Des Weiteren wurden die Verleihung der Jugendflammen und Ehrungen für 25 und 35 Jahre Dienstzeit vorgenommen (Bild). Am Abend wurde bei schöner Musik und Tanz kräftig und ausgelassen gefeiert. Ein großer Dank geht an alle die mitgeholfen haben das Fest auszurichten und an das Thekenteam für die große Hilfe.
07.09.2013: Seniorennachmittag in Lenne
Am Samstag, den 07.09.2013, fand in Lenne der diesjährige Seniorennachmittag der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg statt. Die Löschgruppe Lenne konnte sich über zahlreiche Gäste in der Schützenhalle Lenne freuen - unter anderem auch über eine große Abordnung der ehemaligen aktiven Mitglieder unserer Löschgruppe.
04.09.2013: Brandmeldeanlage
Am Nachmittag wurden wir gemeinsam mit der Löschgruppe Westernbödefeld und dem Löschzug Bad Fredeburg zu einem Einsatz an einem Hotel alarmiert. Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst, jedoch konnte nach einem ersten Erkunden festgestellt werden, dass Bauarbeiten die Ursache für den Alarm waren.
21.08.2013: Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch den 21.08.2013 um 22.42 Uhr wurden wir zusammen mit dem Löschzug Bad Fredeburg zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 776 in Höhe "Kleins Wiese" alarmiert. Dort war ein in Richtung Bad Fredeburg fahrendes Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten und quer mit der Beifahrerseite im 90-Grad-Winkel in einen entgegenkommenden Kleinwagen geprallt. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug ca. 1 m von der Seite her eingedrückt und umgeworfen. Durch die schnell eintreffenden Feuerwehrkräfte wurde das Fahrzeug aufgerichtet und der bereits zu diesem Zeitpunkt verstorbene Fahrer aus dem Pkw geborgen. Der Fahrer des in Fahrtrichtung Westernbödefeld fahrenden Kleinwagens war schwerverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Bei gleichzeitiger Versorgung durch Notarzt und Rettungsdienst wurde das Fahrzeug in einer technisch aufwendigen Aktion mit hydraulischem Rettungsgerät geöffnet und der Fahrer gerettet. Der lebensgefährlich verletzte Patient wurde anschließend mit dem Rettungswagen zunächst zum Krankenhaus Meschede verbracht und von dort kurze Zeit später mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Dortmund verlegt. Während der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei musste die L 776 komplett gesperrt werden.
04.07.2013: Unklares Feuer an einem LKW
Am Donnerstag, den 04.07.2013 um 22:23 Uhr, wurde die Löschgruppe Oberhenneborn zusammen mit einem Löschfahrzeug des Löschzuges aus Bad Fredeburg zum Ortsteil Rimberg alarmiert. Ein aufmerksamer Passant beobachtete im Vorbeifahren einen Feuerschein an einem geparkten LKW der Rast machte. Schnell stellte sich heraus, dass der Fahrer des Fahrzeuges sich zum Feierabend lediglich eine Bratwurst gegrillt hat und somit konnte die Feuerwehr den Einsatz nach einer kurzen Kontrolle abschließen.
18.06.2013: Der Jungmännerverein Oberhenneborn überreicht 1.000,- Spende für First-Responder-Gruppe
Am Dienstag, den 18.06.2013, wurde der First-Responder-Gruppe Oberhenneborn vom Jungmännerverein Oberhenneborn eine Spende in Höhe von 1.000,- € überreicht. „Wir finden es wichtig, auch Projekte im eigenen Ort zu unterstützen“, so Michael Hesse der erste Vorsitzende des Jungmännervereins. „Die Spende des Jungmännervereins ist für uns eine große Hilfe und wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich für die Unterstützung bedanken“, so André Meier, Leiter der First-Responder-Gruppe.
18.06.2013: Brennender LKW bei Westernbödefeld
Am Dienstag, den 18.06.2013, alarmierte die Leitstelle Meschede um 13:13 Uhr die Löschgruppen Ramsbeck, Westernbödefeld, Bödefeld, Kirchrarbach und Oberhenneborn mit dem Meldetext "Brennt LKW in Fahrtrichtung Ramsbeck". Bei Eintreffen der Löschgruppe Westernbödefeld stand das Fürerhaus des LKW bereits im Vollbrand. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen und kam mit dem Schrecken davon. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein übergreifen der Flammen auf die Ladung, die aus Sägespänen bestand, konnte mit Hilfe aller Löschgruppen im letzten Moment verhindert werden. Für die Löscharbeiten wurde die L776 gesperrt. Der Verkehr konnte umgeleitet werden. Die Brandursache ist unklar.
14.06.2013: Zugübung des 4. Zuges der Stadt Schmallenberg
Am Freitag den 14.06.2013 übten 52 Einsatzkräfte des 4. Zuges den Ernstfall. Es wurde eine Schlauchleitung von Oberhenneborn bis in den Ort Sellmecke verlegt um zu sehen, wie lange es dauert bis Wasser im Schadenfall an der Einsatzstelle ankommt. Auf einer Länge von 1,2 Kilometern konnte mit Hilfe des Abrollbehälter Schlauch aus Bad Fredeburg die Strecke schnell überwunden werden. Zusätzlich mussten zwei Pumpen in die Strecke eingebaut werden um das Wasser den Berg hoch zu fördern. Des weitern konnten noch 5 Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz eine Gewöhnungsübung durchführen.
08.06.2013: kfd Oberhenneborn unterstützt Notfallhelfer
Am Samstag, den 08.06.2013, wurde der First-Responder-Gruppe Oberhenneborn seitens der örtlichen kfd eine Spende in Höhe von 1.000,- € überreicht. Gerne möchten wir mit unserer Spende das große Engagement und die Bereitschaft würdigen, ständig für die Bürger in Oberhenneborn und im ganzen Henne-und Rartal da zu sein, so der Vorstand der kfd Oberhenneborn. Wir wissen wie wichtig diese geleistete Arbeit ist und das für den Unterhalt einer solchen Gruppe finanzielle Mittel benötigt werden. Mit großer Freude wurde die Spende am 08.06.2013 der First-Responder-Gruppe übergeben. André Meier, Leiter der First-Responder-Gruppe, nahm die Spende dankend an und bedankte sich in aller Form bei der kfd Oberhenneborn. Es ist schön zu sehen, wie viel Unterstützung wir aus dem ganzen Henne- und Rartal erfahren, so André Meier.
31.05.2013: Brandschutzerziehung im Kindergarten
Am Freitag, den 31.05.2013, führten wie die regelmäßig stattfindende Brandschutzerziehung und -aufklärung im Kindergarten Oberhenneborn durch. Mit großen Augen von den Kindern erwartet wurde fleißig der Ernstfall trainiert und das Feuerwehrauto begutachtet. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder mit einem großen, selbst gemalten Bild bei den Kameraden. DANKE DAFÜR!
23.04.2013: Schornsteinbrand in Kirchrarbach
Am Dienstag den 23.04.2013 um 19:42 Uhr wurden die Löschgruppen Kirchrarbach und Oberhenneborn zu einem Schornsteinbrand gerufen. Das Kaminrohr wurde mittels Fallgranate offen gehalten und die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung konnte die Löschgruppe Oberhenneborn nach kurzer Zeit wieder abrücken. Die Löschgruppe Kirchrarbach und die Drehleiter blieben noch bis 21:12 Uhr vor Ort.
31.03.2013: Verkehrsunfall auf L776
Am Ostersonntag ist die Löschgruppe Oberhenneborn zusammen mit dem Rettungsdienst gegen 18:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden alarmiert worden. Ein Kleinwagen kam auf schneeglatter Straße von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die Fahrerin verletzte sich dabei zum Glück nur leicht und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Für die Unfallaufnahmen und Aufräumarbeiten war die L776 zwischen Rimberg und Gellinghausen für ca. 30 Minuten gesperrt.
18.03.2013: schwerer Verkehrsunfall
Am Montag den 18.03.2013 um 17.12 Uhr wurden mehrere Einheiten aus dem Stadtgebiet Schmallenberg zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 511 bei Heiminghausen alarmiert. Dort war ein Pkw gegen einen Reisebus geprallt. Die Busfahrerin wurde in dem schwer beschädigten Bus nur leicht verletzt. Für den Pkw-Fahrer hingegen kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die eingeklemmte Person wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät geborgen. Die Bundesstraße war bis 20.20 Uhr wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten vollgesperrt.
16.03.2013: Gebäudebrand in Bödefeld
Am Samstag, den 16.03. wurde die Feuerwehr der Stadt Schmallenberg um 20.14 Uhr zu einem Brand eines Fachwerkhauses in Bödefeld gerufen. Bereits als die Löschgruppe Bödefeld kurz nach Alarmierung eintraf, stand der Dachstuhl des alten Fachwerkhauses in Vollbrand. Kurz danach zündete das Obergeschoß durch. Das Haus, welches normalerweise von vier Personen bewohnt wird, stand zum Zeitpunkt des Brandes leer. Da der auffrischende Wind die Flammen stark anfachte, entschloss sich der Einsatzleiter Brandoberinspektor Bernd Krause, den Alarm auf Stufe 4 (B 4) zu erhöhen. Nachdem die Wasserversorgung auf dem Wassernetz und einem offenem Gewässer sichergestellt war, erfolgte ein massiver Löschangriff über mehrere Rohre, sowie das Wenderohr der vor dem Gebäude in Stellung gegangenen Drehleiter des Löschzuges Bad Fredeburg. Aufgrund der Brandausweitung war zu diesem Zeitpunkt bereits von einem Totalschaden des Gebäudes auszugehen. Um 20.52 Uhr kam es zum Teileinsturz der Dachkonstruktion. Durch den nun von allen Seiten durchgeführten Löscheinsatz konnte der Brand erfolgreich bekämpft werden. Um 21.13 Uhr wurde der Leitstelle Feuer unter Kontrolle gemeldet. Aus dem Keller des brennenden Gebäudes konnten zwanzig Wachteln (Hühnervögel) gerettet werden. Ebenso gelang es den Einsatzkräften aus dem Erdgeschoss noch persönliche Gegenstände der Bewohner zu bergen. Die Nachlöscharbeiten und das Ablöschen der letzten Glutnester dauerten bis Sonntag 00.08 Uhr. Im Einsatz waren die Löschgruppen Bödefeld, Westernbödefeld, Kirchrarbach, Oberhenneborn und mit einzelnen Fahrzeugen die Atemschutzwerksatt Grafschaft der Löschzug Bad Fredeburg und der Löschzug Schmallenberg mit ca. 60 Feuerwehrangehörigen. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
14.03.2013: Verkehrsunfall
Am Donnerstag den 14.03.2013 ist die Löschgruppe Oberhenneborn zusammen mit dem Rettungsdienst Bad Fredeburg zu einem Verkehrsunfall auf den Rimberg alarmiert worden. In der Meldung, die kurz vor 9 Uhr einging hieß es "PKW überschlagen, eine leicht verletzte Person, PKW qualmt" Bei eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte es sich jedoch nicht. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich daher auf das sichern der Unfallstelle und konnte nach 35 Minuten wieder abrücken. Der Geschädigte wurde mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.
09.03.2013: Agathafeier
Auf der diesjährigen Agathafeier am 09.03.2013 konnten 5 Kameradinnen und Kameraden zur Feuerwehrfrau / Mann befördert werden. Hierzu gratulieren wir Robin Gierse, Sven Gerke, Nora Kieserling, Franziska Dröge und Linda-Marie Fuchte. Alle Kameradinnen und Kameraden sind schon seit Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahre 2006 dabei und nun in der aktiven Wehr tätig. Des Weiteren konnte Oberbrandmeister Bernhard Göddeke, der bis 2011 als Stellvertretender Löschgruppenführer tätig war, in die Alters und Ehrenabteilung übernommen werden. Die Löschgruppenführung bedankt sich bei allen Kameraden für die Gute und Kameradschaftliche Zusammenarbeit.
07.02.2013: Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person
Am Donnerstag den 07.02.2013 um 16:24 Uhr ist der 4 Zug der Feuerwehr Schmallenberg zu einem Verkehrsunfall kurz vor Bödefeld alarmiert worden. Auf der verschneiten Fahrbahn sind ein LKW und ein PKW kollidiert, wobei der PKW Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und von den Löschgruppen Bödefeld und Oberhenneborn mit schwerem Gerät befreit werden musste. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt. Die Löschgruppen Kirchrarbach und Westernbödefeld sicherten währenddessen den Verkehrsraum und unterstützten die Rettungsmaßnahmen. Die L 780 war für mehrere Stunden voll gesperrt.
05.02.2013: Jahreshauptversammlung
Am Samstag den 26.01.2013 fand die Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Oberhenneborn statt. Wir konnten auf ein positives Jahr 2012 zurück blicken. Mit insgesamt 2 Brandeinsätzen, 2 Hilfeleistungseinsätzen und 14 Einsätzen der Notfallhelfer kommen mit Ausbildungen alleine 4570 Stunden zustande. Davon sind 2400 Stunden in die Ausbildung und sonstige Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr investiert worden. Die Löschgruppenführung bedankt sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete, ehrenamtliche Arbeit.
08.09.2012: Stadtfeuerwehrtag
Am Samstag den 08.09.2012 fand der diesjährige Stadtfeuerwehrtag in Kirchrarbach statt. Bei schönem Wetter konnten einige Kameraden befördert und geehrt werden. So auch Kamerad Kevin Gerke, der zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde. Oberbrandmeister Bernhard Göddeke bekleidete bis im letzten Jahr das Amt des stellvertretenden Löschgruppenführers und wurde aufgrund des 60 Lebensjahres in die Alters und Ehrenabteilung übernommen. Die Kameraden und Kameradinnen der Löschgruppe Oberhenneborn bedanken sich für die geleistete Arbeit und für die schönen Stunden.
30.07.2012: Verkehrsunfall mit 3 Verletzten und 1 eingeklemmten Person
Am Montag, den 30.07. ereignete sich am Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der L 776 bei Westernbödefeld. Dabei wurden 3 Personen zum Teil schwer verletzt. Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Hilfe hydraulischer Rettungsgeräte aus dem Wrack gerettet werden und kam mit dem Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen in eine Dortmunder Spezialklinik. 2 Leichtverletzte Personen wurden mit Rettungswagen in das St. Walburga Krankenhaus nach Meschede gebracht. Im Einsatz waren die Löschgruppen aus Bödefeld, Westernbödefeld und Oberhenneborn sowie 2 Fahrzeuge des Löschzuges aus Bad Fredeburg.
01.05.2012: Brennender Wohnwagen
Am 1 Mai um 13:23 Uhr wurden die Löschgruppe Oberhenneborn und ein Fahrzeug vom Löschzug Bad Fredeburg zu einem Wohnwagenbrand auf den Rimberg alarmiert. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter Jürgen Gerke konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen zu heiß gewordenen Motor eines Wohnmobils. Ein eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr erforderlich.
04.04.2012: Stationsausbildung
Die First Responder Einheiten aus Bad Fredeburg, Schmallenberg und Oberhenneborn trafen sich, um gemeinsam an einer Stationsausbildung Teil zu nehmen. Themen dieser Übungen waren die Herz Lungen Wiederbelebung im Säuglingsalter, Dokumentation und verschiedene Tragetechniken. Die drei Gruppen waren sich einig, mehrmals im Jahr eine solche Stationsausbildung durchzuführen und somit auch Erfahrungen auszutauschen.
03.04.2012: Webseite bekommt neue Struktur
Wir haben unsere Webseite neu strukturiert. Ab sofort findet ihr alles Wichtige zur Löschgruppe und zur Jugendfeuerwehr unter den jeweiligen Navigationspunkten. Der Bereich der Jugendfeuerwehr wird nun von den Jugendlichen selbst betreut! Vielen Dank für den Einsatz der neuen Webmaster!
22.01.2012: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Rimberg
Am Sonntag den 22.01.2012 kam es am Vormittag auf der L 776 auf eisglatter Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall. Ein aus Bad Fredeburg kommendes Fahrzeug war auf die Gegenfahrbahn geraten und dort in die Fahrerseite eines entgegenkommenden Pkw geprallt. Die Fahrerin des Pkw wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr, mittels zweier hydraulischer Rettungsgeräte, schwer verletzt aus dem Fahrzeug befreit werden.
10.01.2012: Rußbrand im Schornstein
Am Dienstag den 10.01.2012 ist der 4 Zug der Stadt Schmallenberg zu einem Rußbrand im Schornstein nach Brabecke alarmiert worden. Noch auf der Anfahrt konnten wir den Einsatz abbrechen da die Löschgruppen Bödefeld und Westernbödefeld den Brand bereits unter Kontrolle hatten. Mit im Einsatz war auch die Drehleiter (DLK) aus Bad Fredeburg.
08.12.2011: Wasser im Keller
Am Donnerstag den 08.12 sind wir um 10 Uhr mit 9 Kameraden zu einem Einsatz gerufen worden um ca. 40 cm Wasser aus einem Keller zu pumpen. Ein geplatztes Wasserrohr im Erdreich drückte das Wasser durch die Wand in das Wohnhaus. Mittels Tauchpumpe und Nasssauger konnten wir schnell das Wasser entfernen und die Einsatzstelle an die Eigentümer übergeben.
25.09.2011: Infonachmittag in Kirchrarbach
Am Sonntag den 25.09.2011 stellte sich unsere First-Responder-Einheit auf dem Pfarrfest in Kirchrarbach vor. Egal ob jung oder alt, dass Interesse war sehr groß und es konnten einige Fragen beantwortet werden. Ebenfalls mit im Einsatz war der Überschlagsimulator unserer Löschgruppe in dem geübt werden konnte, wie man sich selbst nach einem Unfall befreien kann. Die Löschgruppe Oberhenneborn bedankt sich für das große Interesse.
12.07.2011: Umgestürzter Traktor
Am Nachmittag des 12.07.2011 wurden wir gemeinsam mit der Löschgruppe Kirchrarbach und dem Rettungsdienst zu einem umgestürtzen Traktor alarmiert. Glücklicherweise stellte sich entgegen der ersten Vermutung heraus, dass niemand ernsthaft verletzt wurde und das auch sonst keine Gefahr von der Einsatzstelle ausging. Die Einsatzstelle wurde abgesichert.
24.06.2011: Öl auf L 776
Am Freitag, den 24.06.2011, sind wir um 19 Uhr zu einer großen Ölspur auf den Rimberg alarmiert worden. Zur Unterstützung wurde noch die Löschgruppe Westernbödefeld hinzu gezogen, da sich die Spur über eine Länge von ca. 3 km erstreckte. Die Abstreuarbeiten gestalteten sich schwierig, da einige uneinsichtige Verkehrsteilnehmer mit hoher Geschwindigkeit die Einsatzstelle passierten und sich den Anweisungen der eingesetzten Kräfte wiedersetzten. Die Arbeiten konnten gegen 21 Uhr beendet werden.
17.06.2011: Brennender Trecker
Am Freitag den 17.06.2011 ist der 4. Zug der Stadt Schmallenberg um 14:45 Uhr zu einem Brandeinsatz mit dem Einsatzstichwort "Brennender Trecker" alarmiert worden. Ein eingreifen der Löschgruppen Oberhenneborn und Kirchrarbach war nicht mehr erforderlich, da die schon vor Ort befindlichen Kräfte aus Westernbödefeld und Bödefeld das Feuer bereits unter Kontrolle hatten.
30.05.2011: Brennender LKW im Wald
Am Montag den 30.05.2011 ist um 12:45 Uhr der 4. Zug der Feuerwehr Schmallenberg alarmiert worden mit dem Einsatzstichwort "Brennender LKW im Wald bei Osterwald". Ein mit Stammholz beladener LKW ist beim Beladen in Brand geraten. Bei Eintreffen konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden und somit eine Ausbreitung der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindert werden. Der Innenraum des LKW wurde durch die Flammen erheblich beschädigt. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in den späten Nachmittag an.
19.05.2011: Person in Teich gestürzt
Am 19.05.2011 um 18:10 Uhr wurde die Löschgruppe und First-Responder-Einheit zu einer im Wasser aufgefundenen Person alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte die Person direkt den Notfallhelfern übergeben werden, da sie bereits von Ersthelfern aus dem Wasser geholt wurde.
07.05.2011: Stadtfeuerwehrtag
Am Samstag den 07.05.2011 feierte die Löschgruppe Grafschaft ihr 100 jähriges bestehen im Rahmen eines Stadtfeuerwehrtages. Hierbei ist Kamerad Martin Ewers für 35 Jahre aktiven Dienst geehrt worden. Andre Meier wurde zum Oberbrandmeister befördert und Franz-Josef Schmidt in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet.
12.04.2011: Baum auf Fahrbahn
Um 15:35 Uhr sind wir aufgrund starken Windes zu einem umgestürzten Baum auf der L 915 Richtung Teufelsloch gerufen worden. Die ca. 40 cm dicke Fichte konnte mit Hilfe von Kettensägen und einer Seilwinde von der Fahrbahn beseitigt werden.
27.03.2011: Gruppeneinteilung
Seit Anfang des Jahres hat sich unsere Jugendfeuerwehr in 3 Gruppen geteilt. Dies soll dabei helfen die Kinder und Jugendlichen besser nach Ihrem Alter und Leistungsstand zu unterrichten.
23.02.2011: Verkehrsunfall bei Westernbödefeld
Am frühen Morgen wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall bei Westernbödefeld alarmiert. Alle Personen konnten bereits durch die alarmierten Löschgruppen Westernbödefeld und Bödefeld aus den Fahrzeugen befreit und zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Löschgruppe Oberhenneborn war mit 13 Kameraden vor Ort.
20.02.2011: Russbrand im Schornstein
An diesem Sonntag sind wir um 11:48 Uhr zu einem Schornsteinbrand alarmiert worden. Der Schornstein brannte im oberen Bereich und konnte mit Hilfe der Drehleiter aus Bad Fredeburg gekehrt werden. Abschließend wurde die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera auf starke Hitzeentwicklung überprüft und konnte danach dem Schornsteinfeger und dem Besitzer ohne Schäden übergeben werden.
05.02.2011: Großbrand auf dem Rimberg
In den frühen Morgenstunden wurden wir zu einem Großbrand eines Hotels auf den Rimberg alarmiert. Bereits beim Eintreffen der ersten Feuerwehren stand das Hotels in Vollbrand es konnten jedoch alle Gäste und Angestellten gerettet werden, einige sogar über Steckleitern und die Drehleiter. Aufgrund des immer wieder auftreffenden Windes und der etwas schwierigen Löschwasserversorgung gestalteten sich die Löscharbeiten recht schwierig. Rund 200 Kameraden waren im Einsatz.
21.01.2011: Neue Löschgruppenführung
Auf der Jahreshauptversammlung bekam unsere Löschgruppe eine neue Führung. Nach mehr als 33 Jahren Löschgruppenführung und 40 Jahren in der Feuerwehr scheidet Brandinspektor Franz-Josef Schmidt mit erreichen des 60. Lebensjahres aus dem aktiven Dienst aus. Auch sein langjähriger Stellvertreter Oberbrandmeister Bernhard Göddeke, welcher sein Amt ebenfalls mehr als 27 Jahre inne hatte, gab seine Position an die neue Löschgruppenführung ab. Die Leitung der Löschgruppe übernehmen nun André Meier als Löschgruppenführer mit seinen Stellvertretern Alfons Schulte und Jürgen Gerke.
14.01.2011: Hochwasser, Straße überflutet
Kurz nach Mitternacht wurden wir zu einem Hochwassereinsatz alarmiert. Eine Straße im Ort war aufgrund des akuten Tauwetters und des anhaltenenden Regens der letzten Tage überflutet worden.